< Publikation "Sperrgebiete in der DDR"
29.01.2018 17:31 Alter: 22 days

Neue Leiterin für die BStU-Außenstelle ErfurtNeue Leiterin für die BStU-Außenstelle Erfurt

Alrun Tauché übernimmt Aufgabe von Wolfgang Brunner


Alrun Tauché (50) übernimmt zum 1. Februar die Leitung der Außenstelle Erfurt des Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen (BStU). Sie folgt auf Wolfgang Brunner (63), der seit 1992 beim BStU beschäftigt war und seit 2006 die Außenstelle leitete.

Die neue Leiterin Alrun Tauché war nach ihrem Studium der Kunstgeschichte, Neueren und Neuesten Geschichte an der Universität Leipzig als Wissenschaftliche Mitarbeiterin beschäftigt, arbeitete in verschiedenen kommunalen Kultureinrichtungen und zuletzt als Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Fraktionsgeschäftsstelle von Bündnis 90/Die Grünen in Leipzig.

Vorgänger Wolfgang Brunner, der in den Ruhestand geht, war vom BStU-Gründungsjahr an dessen Mitarbeiter, zunächst am Standort Berlin als Sachbearbeiter, Sachgebietsleiter, seit 2002 als Referatsleiter in der Abteilung Archivbestände. 2006 erfolgte sein Wechsel nach Erfurt, wo er die BStU-Außenstelle als Leiter übernahm.

In der Außenstelle Erfurt auf dem Petersberg sind 56 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt. Sie sind zuständig für insgesamt knapp 4,5 Aktenkilometer Unterlagen der ehemaligen Erfurter Bezirksverwaltung der DDR-Staatssicherheit und der Kreisdienststellen. Die Unterlagen sind vollständig erschlossen und für Anfragen und Anträge nutzbar. Seit 1992 sind mehr als 250.000 Anträge auf persönliche Akteneinsicht in Erfurt eingegangen.

 

Hinweis:

Kontakt Außenstellen-Leitung Erfurt: Telefon: (03 61) 55 19-47 11, Mail: asterfurt(at)bstu.bund.de

www.bstu.bund.de/ /Erfurt