< Publikation "Sperrgebiete in der DDR"
07.12.2017 14:08 Alter: 1 year

Bundespräsident besuchte am 5.12.17 die Gedenk- und Bildungsstätte Andreasstraße


Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und seine Frau Elke Büdenbender besuchten am 5. und 6. Dezember 2017 Thüringen - und machten dabei Halt in der Gedenk- und Bildungsstätte Andreasstraße. »Orte der Demokratie« ist das Stichwort des Antrittsbesuchs, der sie am 5. Dezember nach Erfurt und in die Andreasstraße führte. Teil des Besuchs war eine Führung durch die Dauerausstellung sowie das Zusammentreffen mit Zeitzeugen und Zeitzeuginnen.

Diktaturen erforschen und Demokratie gestalten sind zwei wichtige Säulen der Vermittlungsarbeit der Stiftung Ettersberg und der Gedenkstätte Andreasstraße, dies bestimmte auch den Austausch mit dem Bundespräsidenten. Zum Schluss trug er sich in das Goldene Buch der Stadt Erfurt ein.

Die Andreasstraße war bereits 2015 Teil des Programms der Gattinnen und Gatten verschiedener europäischer Bundespräsidenten mit Daniela Schadt.