Ökumenische Versammlung für Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung in der DDR

Die Ökumenische Versammlung für Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung in der DDR war eine der ersten regionalen Versammlungen in Europa im Rahmen des Konziliaren Prozesses, eines gemeinsamen „Lernwegs“ christlicher Kirchen zu Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung. Sie fand in drei Vollversammlungen im Zeitraum zwischen Februar 1988 und April 1989 statt. Weltweit gab es eine Reihe von Ökumenischen Versammlungen für Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung [1]. Die Ökumenische Versammlung in der DDR fand 1988/89 kurz vor der politischen Wende statt und hat darin eine ganz besondere Wirkung entfaltet.
Die Ökumenische Versammlung (ÖV) trat mit 146 Delegierten aus 19 Kirchen und kirchlichen Gemeinschaften vom 12. bis 15. Februar 1988 in Dresden zur 1. Vollversammlung zusammen. Hinzu kamen 27 Beraterinnen und Berater. Es folgten die 2. Vollversammlung vom 8. bis 11. Oktober 1988 in Magdeburg und die 3. Vollversammlung vom 26. bis 30. April 1989 wiederum in Dresden. Die 3. Vollversammlung nahm 12 Ergebnistexte und weitere Dokumente an:

   1. Umkehr zu Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung / Theologische Grundlegung
   2. Solidarität
         1. Leben in Solidarität - eine Antwort auf weltweite Strukturen der Ungerechtigkeit
         2. Leben in Solidarität mit Ausländerinnen und Ausländern
   3. Mehr Gerechtigkeit in der DDR - unsere Aufgabe, unsere Erwartung
   4. Der Übergang von einem System der Abschreckung zu einem System der politischen Friedenssicherung
   5. Orientierung und Hilfen zur Entscheidung in Fragen des Wehrdienstes und der vormilitärischen Ausbildung
   6. Aspekte der Friedenserziehung
   7. Kirche des Friedens werden
   8. Auf der Suche nach einer neuen Lebensweise in der bedrohten Schöpfung
   9. Den Menschen dienen - das Leben bewahren
  10. Ökologie und Ökonomie
  11. Energie für die Zukunft
  12. Der Wert von Information für Umweltbewußtsein und -engagement

Unter den weiteren Dokumenten befindet sich auch ein „Brief an die Kinder“, in dem einleitend das Anliegen der ÖV erklärt wird: „Die Erde, auf der wir leben, ist sehr bedroht. Schuld daran sind wir, die Erwachsenen. Aber einige haben es doch noch gemerkt. Deswegen haben sich zum dritten Mal viele Menschen getroffen, um darüber nachzudenken, was zur Rettung der Erde geschehen muss...“
(aus Wikipedia)

...weiterlesen

Neben der Ökumenischen Versammlung in der DDR gab es weitere Treffen in der Bundesrepublik Deutschland, in Europa und weltweit.


Tagung am 1. 12. 2012

„Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung“ : Eine Hoffnung geht weiter?

Der Konziliare Prozess und die Zivilgesellschaft heute.

Am 1. Dezember 2012, 13 bis 21 Uhr, Erfurt, in der dann neu eröffneten Bildungs- und Gedenkstätte der ehemaligen Stai-U-Haft Andreasstraße

u.a. mit Dr. Heino Falcke, Dr. Steven Brown, Dr. Martin Böttger, Prof. Dr. Heinz-Günther Stobbe, Bernd Winkelmann, Annemarie Müller, Margarethe Misselwitz, Philipp Brückner.

mehr dazu


Nach oben

Weblinks & Literatur

  1. Stationen der oekumenischen Versammlung
  2. Infos bei Wikipedia
  3. Ökumenische Versammlungen
  4. Ergebnistexte auf oikoumene.net
  5. Ergebnistext drei (pdf)
  6. Christof Ziemer: Der Konziliare Prozess in den Farben der DDR. Expertise für die Enquete-Kommission des Deutschen Bundestages Aufarbeitung von Geschichte und Folgen der SED-Diktatur in Deutschland, zitiert in: Heino Falcke: Wo bleibt die Freiheit? Christ sein in Zeiten der Wende. Kreuz-Verlag, Freiburg 2009. ISBN 978-3-7831-3408-7, S. 94
  7. Ökumenische Weltversammlung in Seoul
  8. Ökumenisches Informationszentrum e.V. Dresden
  9. Versammlung in Erfurt
  • Aktion Sühnezeichen / Pax Christi (Hg.), Ökumenische Versammlung für Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung, Dresden - Magdeburg - Dresden. Eine Dokumentation, Berlin 1990
  • Katharina Kunter: Erfüllte Hoffnungen und Zerbrochene Träume. Evangelische Kirchen in Deutschland im Spannungsfeld von Demokratie und Sozialismus (1980–1993), Vandenhoeck und Ruprecht, Göttingen 2006, ISBN 978-3-525-55745-7
  • Katharina Seifert: Durch Umkehr zur Wende. Zehn Jahre „Ökumenische Versammlung in der DDR“ - eine Bilanz. Benno-Verlag, Leipzig, ISBN 3-7462-1306-1
  • Katharina Seifert: Glaube und Politik. Die Ökumenische Versammlung in der DDR 1988/89. Benno-Verlag, Leipzig 2000, ISBN 3-7462-1362-2
  • Antrag der Delegierten aus der DDR an die 6. Vollversammlung des ÖRK, Vancouver/Kanada 1983, in: Theologische Studienabteilung beim Bund der Evangelischen Kirchen in der DDR (Hrsg.), Konziliarer Prozeß, Berlin/DDR 1985 (Information und Texte Nr. 14).
  • Christof Ziemer: Der konziliare Prozeß in den Farben der DDR. Die politische Einordnung und Bedeutung der Ökumenischen Versammlung der Christen und Kirchen in der DDR für Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung, in: Deutscher Bundestag (Hg.), Materialien der Enquete-Kommission „Aufarbeitung von Geschichte und Folgen der SED-Diktatur in Deutschland“, Band VI/2, S. 1430-1635
  • Christian Sachse [Hrsg.]: "Mündig werden zum Gebrauch der Freiheit". Politische Zuschriften an die Ökumenische Versammlung 1987-89; Münster 2004; ISBN 3-8258-7844-9